Vor Ort unterwegs: Busunternehmen Nictours

Auch im Mülsengrund war ich auf meiner Sommertour unterwegs und habe in Ortmannsdorf Halt gemacht. Das Busunternehmen Nictours in Ortmannsdorf war und ist ebenfalls arg von der Corona-Krise gebeutelt. Nictours-Geschäftsführer Niclas Beier hat mir berichtet, wie er versucht, sein Unternehmen durch die Krise zu bringen. „Im März waren von jetzt auf gleich alle Reisen abgesagt und mir wurde damit die Geschäftsgrundlage genommen. Sieben Busse standen mit einem Mal still. Es folgte ein Spagat zwischen staatlichen Hilfen und den Sorgen darum, was werden wird“, sagt Niclas Beier. Kurzerhand hatte er u.a. seine großen und modernen Reisebusse komplett abgemeldet und in der Garage parken müssen. Und das über viele Wochen hinweg. Nun läuft sein Geschäft ganz langsam und unter besonderen Hygienevorschriften wieder an. Die Firma besteht in diesem Jahr 15 Jahre, eine große Fete, so wie geplant, wird es nicht geben. Ich hoffe und gehe nicht davon aus, dass es nochmals zu so einer drastischen Maßnahme wie dem Lockdown im Frühjahr kommen wird.