Dr. Jürgen Martens als Politiklehrer -Wiederholung nicht ausgeschlossen

Glauchau – Am frühen Morgen Zwölftklässler in Gemeinschaftskunde für Themen wie Staatsformen, Funktionsweise des Parlamentes, Arten der Demokratie und Inhalt der Verfassung begeistern, ist so einfach nicht.

Lehrer wissen das wohl am besten. Vor kurzem jedoch konnte Gemeinschaftskundelehrer Jörg Blumstengel vom Agricolagymnasium in Glauchau zumindest für 90 Minuten in die Rolle des Zuhörers schlüpfen, denn Dr. Jürgen Martens übernahm das Zepter und die Aufgabe, müde Schüler munter zu machen.

Als Gast sprach er zwar anfangs über seine Arbeit im Bundestag, schlug dann jedoch schnell den Bogen zu Grundlagen des demokratischen Verfassungsstaates, Gewaltenteilung, Wahlgrundsätzen, politische Ordnung in der Bundesrepublik, die Unterschiede zwischen Diktatur und Demokratie und referierte über Gesetzgebungsverfahren. Eine Menge Input also für die Schülerinnen und Schüler an einem Montagmorgen. Doch es sollte natürlich nicht bei einem 90-minütigen Monolog bleiben. Wieviel Stunden arbeiten Sie denn so in der Woche, wie unterscheidet sich die Arbeit eines Bundestagsabgeordneten von dem eines Landtagsabgeordneten, wie denkt der Bundestag über einen harten Ausstieg aus dem Brexit? Auf Antworten mussten die Zwölftklässler nicht lange warten: Dr. Jürgen Martens informierte, dass es mit einer 40-Stunden-Woche längst nicht getan sei, dass das Arbeitsaufkommen im Bundestag fast doppelt so hoch sei wie im Landtag, das ergebe sich allein schon daraus, dass es zwei Sitzungswochen pro Monat im Bundestag gebe im Vergleich zu einer Sitzungswoche im Landtag.

Zum Thema Brexit führte er aus, dass die Mehrheit bemüht sei, einen harten Brexit zu vermeiden, der Bundestag jedoch bestimme dies nicht. „Ein solcher Schritt hätte keine Gewinner, sondern nur Verlierer“, sagt Dr. Jürgen Martens. Insgesamt gesehen sei der Brexit ein immens hoher Aufwand, finanziell wie personell. Es brauche wieder mehr Zollbeamte, Waren würden sich verteuern, ein Luftverkehrsabkommen müsste mit Großbritannien abgeschlossen, zahlreiche Vereinbarungen mussten getroffen werden und zusätzlich gäbe es neue europäische Außengrenzen im Falle eines Brexit.

Und als die Diskussion in vollem Gange war, klingelte es bereits zur Pause. „Es ist auf jeden Fall eine große Ehre für mich, als Abgeordneter im Deutschen Bundestag zu sitzen“, sagte Dr. Jürgen Martens abschließend und betonte, dass er gern wiederkommen und sich den Fragen der interessierten Schülerinnen und Schüler stellen wolle.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s